Ganzheitliche Therapie

Aus verschiedenen Kulturen sind uns Behandlungsmethoden überliefert, die den Menschen in seiner Ganzheit sehen. Mit ausgesuchten Behandlungen und eigens hierfür ausgebildeten Therapeuten wenden wir wirkungsvolle Methoden an, die auf Linderung und Heilung aus ganzheitlicher Sicht ausgerichtet sind. Wir sehen bei unseren Patienten wohltuende Entspannung und tiefgreifende Veränderungen im körperlichen und seelischen Befinden.

Unser umfangreiches ganzheitliches Therapieangebot

Die sehr guten Erfahrungen mit alternativen Therapieformen haben zu einer steten Erweiterung diese Bereiches in der Physiotherapeutischen Praxis Anke Hunger geführt. Für unsere Patienten, aber aber für die Therapeuten ist es immer wieder erstaunlich, zu welch umfangreichen Verbesserungen der Gesundheit und Heilung der ganzheitliche Ansatz führen kann. Deshalb sind unsere erfahrenen Therapeutinnen sowohl im klassischen Bereich der Physiotherapie als auch in den ganzheitlichen Therapien bestens ausgebildet.

Übersicht zu den ganzheitlichen Therapien:

Aromaölmassage

Die Aromatherapie gehört zu den ältesten Therapieformen. Das Wissen um die gesundheitsfördernde Wirkung ätherischer Öle wird schon den Ägyptern, Römern und Chinesen zugeschrieben. 

Lange wurde diese Therapie von der Schulmedizin belächelt, doch inzwischen sind einige Anwendungen der flüchtigen Stoffgemische wissenschaftlich belegt. Ätherische Öle – das sind jene Stoffe, die den Pflanzen zu dem für sie typischen Geruch verhelfen. In der Aromatherapie werden diese Essenzen aus Blumen, Kräutern, Bäumen und Harzen gewonnen.Bei unserer Aromaölmassage wird je nach Symptomen das individuelle Öl für jeden Patienten gemischt. Über die Haut und die Atemwege nimmt der Körper die Wirkstoffe auf. Je nach gewähltem Öl wirkt die Massage entspannend, harmonisierend oder anregend.

  • zur Stärkung von körperlichem und seelischem Wohlbefinden
  • wirken stimmungsaufhellend
  • beugen Infektionen vor
  • stärken körpereigene Abwehrkräfte

Aromawachsmassage

Mit besonders geschmeidigem, flüssigem, warmen und hautpflegendem Wachs wird der Körper massiert. Der verführerische Duft nach feiner Schokolade, Rose, Orange oder Lavendel ist ein Erlebnis für den Körper und die Sinne.

Biologische Zellregulation mit Microstrom

Mit dieser Therapieform, die ursprünglich für den Leistungssport entwickelt wurde und dort erfolgreich seit vielen Jahren angewendet wird, gelingt es, erkranktes Gewebe gezielt mit Energie zu versorgen. Dem Therapeuten stehen vier Elektrodenpaare zur Verfügung, angrenzende Schmerzgebiete können mitbehandelt werden. 

Ein integriertes Meßverfahren gewährleistet die Verlaufskontrolle. Die Behandlung ist schmerzfrei, kann bei Patienten mit Herzschrittmacher, mit Metallimplantaten und auch im Kopfbereich eingesetzt werden. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

 

Die Therapie wird angewendet für die

  • Beschleunigung von Heilungsprozessen
  • Verbesserung des Lymphflusses
  • Stärkung des Immunsystems

Magnetfeld-Resonanz-Stimulationstherapie

Magnetfeld – Resonanz – Stimulationstherapie ist eine nebenwirkungsfreie Naturheilmethode, die dem aktuellen Trend zur sanften Medizin gerecht wird und die sehr gut erforscht und wissenschaftlich abgesichert ist. Magnetfeldstimulation bedeutet: Energie für all unsere Zellen. Und davon besitzt der Körper über 70 Billionen.

Mittels der niederfrequenten, pulsierenden Magnetfeld- Resonanz- Stimulation können aus dem Gleichgewicht geratene Zellen und Organe wieder ihre energetische Balance zurück erhalten, sich regenerieren und neue Energie laden.
Der Stoffwechsel sowie das Immunsystem werden positiv angeregt und unterstützen somit die Gesunderhaltung und Gesundung des Körpers.Sind die Zellen im Gleichgewicht, bleibt der Mensch gesund. Die Magnetfeldstimulation bewirkt: erhöhte Sauerstoffversorgung der Zellen, Entschlackung, Regeneration und Anti Stress- Wirkung, gesteigerte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, positive Beeinflussung des vegetativen Nervensystems, Förderung der Durchblutung, Stabilisierung des Kreislaufes, Knochen- und Knorpelzellstimulation und Förderung der Verdauung.

Die Anwendungsbereiche sind in der Orthopädie, Gynäkologie, Dermatologie, Inneren Medizin u.a. zu finden.

Nicht angewandt werden darf diese Therapie bei: Schwangerschaft (nicht erforscht), elektrischen Implantaten, Epilepsie, Fieber über 38,5 °C und schwersten Herzarrhythmien. Wir verfügen über ein Heimgerät, welches 30 Tage zum Preis von 300 € ausgeliehen werden kann. Das Gerät kann selbstständig angewendet werden, der Besuch in der Praxis entfällt.

Was immer beweglich und im Fluss ist, wird wachsen, was immer erhärtet und blockiert ist, wird welken und vergehen.

Tao Te Ching

Craniosacrale Osteopathie

Die Craniosacrale Osteopathie beinhaltet ein Konzept, welches den rhythmischen Fluss des Gehirnwassers tastbar macht. Dieser Rhythmus überträgt sich auf die einzelnen Knochen, vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum).

Durch Tastung kann der Therapeut an Schädel und Körper den craniosacralen Rhythmus wahrnehmen und Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit lokalisieren. Die Behandlung erfolgt durch sehr sanfte, aber gezielte Mobilisation. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

  • bei Beschwerden im HNO-Bereich
  • Sehstörungen
  • Asthma bronchiale
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • u.v.m.

Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine Massagetechnik, bei der die Behandlung der Füße den gesamten Körper beeinflusst. Jede Zone auf der Fußsohle steht mit einem Organ oder einer Körperregion in Verbindung. 

Angewandt als Entspannungstechnik oder zur Regulation organischer, psychischer oder den Bewegungsapparat betreffender Probleme ist die Fußreflexzonentherapie durch die Behandlung der Reflexzonen am Fuß eine besonders gute Möglichkeit, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Hopi-Ohrkerzenbehandlung

Die Anwendung der Ohrkerzen ist eine traditionelle schamanische Methode, die uns durch die Hopi, einem alten Pueblostamm, übermittelt wurde.

Die Ohrenkerze erzeugt durch einen Kamineffekt und die Vibration der Luftsäule in ihrem Inneren eine sanfte Massage des Trommelfells. 

Der Kopf wird von Druck befreit und milde Wärme sowie wechselnde Druckverhältnisse fördern die Durchblutung und haben eine entschlackende Wirkung auf das Lymphsystem.

Ergänzt wir diese angenehme Behandlung durch eine Gesichts- und Kopfmassage.

  • bei Stress und innerer Unruhe
  • Migräne
  • bei häufigem Kopfschmerz
  • bei Problemen mit Nasenneben- und Stirnhöhlen

Hot-Stone-Therapie

Seit alters her haben die Hawaiianer diese Art der Therapie im Bereich des körperlichen und seelischen Heilens eingesetzt. Die original hawaiianischen Basaltsteine werden als Werkzeug für eine sehr effektive Massage eingesetzt.

Die Hot-Stone-Therapie ist eine faszinierende Verbindung von Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung heißer Steine. Der Organismus wird mit neuer Energie aufgeladen und gleichermaßen entspannt und beruhigt.

  • bei Muskelverspannungen
  • Gelenk- und Rückenschmerzen
  • Stress und Überforderung
  • Verdauungsproblemen
  • Schwäche des Immunsystems

Klangschalentherapie

Der Klangschalentherapie liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zugrunde, angewendet schon vor über 5000 Jahren in der vedischen Heilkunst. Der Klang spricht das ursprüngliche Vertrauen des Menschen an. Klänge erzeugen in bestimmten Frequenzen eine tiefe Entspannung.

Die Schwingung der Klangschale dringt in jede einzelne Zelle vor und versetzt den Körper in den Alpha-Zustand, der dem Zustand zwischen Schlafen und Wachen ähnelt. Darin findet eine grundlegende Regeneration des Körpers statt. Der Klang erinnert die Zelle an ihren Urzustand und bewirkt dort eine Neuordnung.

Die Klangschalentherapie

  • aktiviert die Selbstheilungskräfte
  • verbessert die Konzentration
  • baut deutlich Stress ab
  • hilft bei Reizdarm
  • mindert Schlafstörungen
  • wirkt beruhigend auf innere Unruhe
  • kann eine hilfreiche Sterbe- und Trauerbegleitung sein

Moxibustion

Die Moxibustion ist eine klassische chinesische Heilmethode, die sich in der asiatischen Volksmedizin als sehr wirksam erwiesen hat. Moxibustion heißt wörtlich “Brennen mit dem Kraut”. Verwendet wird in “Zigarren” gepresstes Mogusakraut (Beifuß).

“Was die Nadel nicht zu heilen vermag, dagegen wirkt das Moxen” oder “Welke Blumen und alte Menschen kann man nicht akupunktieren” – Dies bedeutet: dort, wo die Akupunkturnadel an die Grenzen der Therapiemöglichkeiten stößt, beginnt die Domäne der Moxibustion. Die Wirkung der Akupunkturnadel liegt im Verschieben von Energien. Ist der Patient aber sehr energiearm oder energieleer, kann die Akupunkturnadel ihre Aufgabe des Energieausgleiches nicht mehr wahrnehmen.Die Moxibustion ist dagegen sehr wohl in der Lage, von außen Energie in den Körper zu bringen. Die indirekte Anwendung des brennenden Mogusakrautes erhitzt die Akupunkturpunkte des Körpers. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, Feuchtigkeit und Kälte aus dem Körper vertrieben und das Ki/Qi (die Lebensenergie) gestärkt.

Moxibustion wird angewendet bei

  • Akuten und chronischen Schmerzzuständen
  • Rückenleiden
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Erkrankungen des Sehnenapparates
  • Sportverletzungen

Reiki

Reiki ist eine sehr alte Heilmethode. Rei bedeutet wörtlich übersetzt “universal” und bezieht sich auf die Ebene des Geistes und der Seele. Ki ist die Lebensenergie, die in allem Lebendigen fließt.

Reiki, die “universelle Lebensenergie” wird durch Auflegen der Hände übertragen. 

Reiki ist eine Entspannungsmethode, die zur Harmonisierung des Energiehaushaltes beiträgt. Die Energiebahnen (Meridiane) im Menschen werden in Schwingung versetzt, dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. Neben Yoga ist Reiki eines der am weitesten verbreiteten Systeme, die der Entspannung sowie körperlicher und geistiger Heilung dienen. Durch die Kirlianfotografie wurde es möglich die Aura sichtbar zu machen.So konnte bei einer Reikibehandlung die erhöhte Aussendung der Energie an den Händen des Reiki Gebenden dokumentiert werden. Reiki ersetzt keine medikamentöse oder psychotherapeutische Behandlung.

Shiatsu

Berühren – Berührt Werden – Berührt Sein.

Shiatsu ist eine Berührungskunst, die sich in Japan entwickelt hat. Gleichzeitig geht sie auf uraltes Wissen der Volksmedizin mit den im fernen Osten praktizierten Massage- und Akupressurtechniken zurück.

Ein Erklärungsmodell für die Zusammenhänge im Shiatsu findet sich in den traditionellen Vorstellungen der chinesischen Philosophie und Heilkunde. Nach deren Konzept gibt es eine universelle Lebensenergie Ki/Qi. Sie ist überall vorhanden, also auch im Menschen, wo sie sich in bestimmten Leitbahnen- den Meridianen bewegt. Jedes Unwohlsein und jede Krankheit finden ihre Entsprechung im gestörten Fluss dieser Lebensenergie. “Shi” steht für Finger und “atsu” für Druck. Druck wird mit Fingern, Handballen, Ellenbogen, Füßen und auch Knien auf den Körper ausgeübt. Druckintensität und Rhythmus werden auf jeden Patienten individuell abgestimmt. Dehn-, Rotations- und Schaukeltechniken ergänzen diese ganzheitliche Behandlung.

Shiatsu wird traditionell auf der Bodenmatte ausgeführt und eignet sich vor allem bei:

  • somatischen und psychosomatischen Beschwerden
  • Schwäche des Immunsystems
  • schweren Krankheiten wie AIDS, Krebs zur Verminderung sekundärer Beschwerden

GUTSCHEIN

Verschenken Sie Gesundheit - mit einem Gutschein Ihrer Physiotherapie.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Sie ist nach dem Naturheiler Dieter Dorn benannt und stammt aus der Volksmedizin. Durch sanften und völlig ungefährlichen Druck und aktiver Bewegung des Patienten werden dislozierte( verschobene) Wirbel und Gelenke wieder in die richtige Position gebracht und Fehlstellungen ausgeglichen. 

Schnelle Schmerzlinderung und Verbesserung der Beweglichkeit kennzeichnen den Erfolg der Methode. Nach der Behandlung gibt es eine Anleitung zur Selbsthilfe. Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn kann mit der Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuß kombiniert werden.

Tuina

Der chinesische Begriff für die traditionelle manuelle Behandlung TUINA bezieht sich auf zwei der Haupttechniken, TUI= Schieben oder Drücken und NA= Greifen und Ziehen. Es ist eine selbstständige Therapieform und hat innerhalb des Konzeptes der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einen hohen Stellenwert. 

Diese Behandlung hat eine über 5000-jährige Tradition, deren schriftliche Überlieferung vor etwa 2000 Jahren einsetzte und sich zur eigenständigen Therapieform entwickelte. Unter dem heutigen Begriff TUINA werden Schiebe- und Reibetechniken verstanden, die sowohl Akupressur, als auch Variationen der Druckbehandlungen der Meridianpunkte (mit Daumen, Faust und Ellenbogen) enthalten. Durch die verschiedenen tiefgreifenden manuellen Techniken wird Qi (auch Ki= Lebensenergie) und Blut in den lokalen, wie auch in den Ganzkörpermeridianen reguliert.

Durch diese Stimulation und Regulation wird das Yin und Yan des Körpers und des Funktionskreises der 5 Elemente (chinesisches Organsystem) wieder hergestellt.

Vorrangig wird TUINA angewandt bei:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Bandscheibenbedingten Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Schultersyndromen
  • Kopfschmerzen aller Art
  • Asthma bronchiale
  • Harnwegsinfektionen

Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuß

Es handelt sich um eine energetische Massage entlang der Wirbelsäule unter besonderer Berücksichtigung der Meridiane (Energiebahnen). Es kommt zu einer Streckung der Wirbelsäule, die den Bandscheiben mehr Raum verschafft und sie zu einer Regeneration anregt. Massiert wird mit Johanniskraut-Öl, welches die Nerven gleichzeitig beruhigt. 

Die Massage wird sanft, langsam und mit relativ geringem Druck ausgeübt und führt zu einer sofortigen, ungewöhnlich tiefen Entspannung.

Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp

Im Mittelpunkt der Therapie steht die dreidimensionale Sichtweise des Beckens, die sehr schonende Behandlung der Wirbelsäule über nahe liegende Muskeln und Atlasbehandlung. Es handelt sich um ein Therapieverfahren, in dem der ganze Mensch wahrgenommen wird. Sie eignet sich für Beschwerden und Krankheitsbilder, die ihre Ursache in der Fehlstatik oder in einem muskulären Ungleichgewicht haben. 

In einer Behandlung werden diese Fehlbelastungen und Fehlstellungen  durch sanftes Berühren durch den Therapeuten und die Aktivierung der Muskulatur durch den Patienten beseitigt. Die Arbeit an der Wirbelsäule erfolgt durch Ertasten von Wirbelkörperfehlstellungen, Schmerzpunkten und muskulären Verspannungen. Durch Eigenaktivitäten des Patienten in personenbezogenen Übungsprogrammen ergibt sich eine anhaltende Stabilität und eine bessere Statik.

Zentrifugalmassage nach Kaiser- Siegel

Bei dieser komplexen Methode werden Komponenten aus Massage, Hydro-, Elektro- und Thermotherapie angewandt. Es handelt sich um eine Massage, deren Griffrichtung nicht zentripedal (zum Körper hin), sondern zentrifugal ausgerichtet ist. Bei dieser Massageform werden Griffe aus der Krankengymnastik und Elemente aus der Manuellen Therapie (Traktion, Vibration) eingebaut.

Gearbeitet wird mit Seifenschaum im gesamten Kopf-, Schulter und Armbereich.Es kommt zu einer Regulation der Muskelspannung, zur Schmerzlinderung, zur lokalen und reflektorischen Verbesserung der Durchblutung und zur Zunahme der Gelenkbeweglichkeit. Die therapeutischen Wirkungen sind u.a.: Lösung von Verklebungen in Haut, Unterhaut, Muskulatur und Bindegewebe, Abtransport schmerzerzeugender Substanzen, Anregung des muskulären Stoffwechsels und Dehnung verkürzter Weichteilstrukturen.

  • PHS (schmerzhafte und bewegungseingeschränkte Schulter)
  • Frozen shoulder (schmerzhafte Verdickung und Schrumpfung der Gelenkkapsel mit nachfolgender Versteifung des Schultergelenkes)
  • Impingementsyndrom
  • Epicondylitis
  • Karpaltunnelsyndrom

Die Preise zu unseren ganzheitlichen Therapien erfahren Sie in der Praxis.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin vor Ort oder telefonisch
Mo-Fr von 6.00 - 13.30 Uhr
Telefon 037323 9235